Der Schweizer Jugendchor versteht sich als Spitzenensemble und begeistert das Publikum mit seinen Konzerten im In- und Ausland seit 25 Jahren durch Frische, Musikalität und Präzision, durch die Diversität seiner Darbietungen und seinen unwiderstehlichen Charme.

Der Schweizer Jugendchor bringt nicht nur Chormusik auf höchstmöglichem Niveau zur Aufführung sondern hat sich in den letzten Jahren als regelrechte Kaderschmiede der Schweizer Chorszene entpuppt. Viele der erfolgreichen Schweizer Nachwuchsdirigenten haben als Assistenten im Schweizer Jugendchor unschätzbare Erfahrungen gesammelt. Ehemalige Sängerinnen und Sänger formieren sich in neuen, jungen und junggebliebenen Ensembles.

Der Schweizer Jugendchor schlägt Brücken zwischen den Sprachregionen und ist der lebende Beweis dafür, dass sich ein hoher Anspruch an die Amateurmusik und Spass nicht ausschliessen, sondern sich gegenseitig befruchten. Der Schweizer Jugendchor ist ein wichtiges Netzwerk für viele angehende professionelle Musiker, welche in seinen Reihen zu finden sind. Viele Freundschaften und musikalische Partnerschaften überdauern die Zeit im Schweizer Jugendchor.

Konzertchor

Der Konzertchor des Schweizer Jugendchors besteht aus einer festen Besetzung von rund 50 Chormitgliedern zwischen 16 und 26 Jahren. Er trifft sich mehrmals jährlich an wechselnden Probeorten und singt a cappella. Der Konzertchor sieht es als seine Aufgabe, sowohl bekannte als auch zu Unrecht vergessene Schweizer Komponist*innen in den Fokus zu rücken sowie das traditionelle Schweizer Liedgut und Schweizer Hits zu pflegen. Genauso ermöglicht er es seinen Mitgliedern auch, die Meisterwerke der europäischen Chorliteratur kennenzulernen und zu vertiefen.

Sinfonischer Chor

Der Sinfonische Chor des Schweizer Jugendchors wurde im Jahr 2020 gegründet. Er ermöglicht ambitionierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 30 Jahren aus der ganzen Schweiz, sinfonische Chormusik aufzuführen. Seine Besetzung richtet sich nach den aufgeführten Werken und er arbeitet projektweise. Die einzelnen Projekte des Sinfonischen Chors stehen allen Sänger*innen offen, welche ein Vorsingen bestanden haben.

Künstlerische Leitung

Der Berner Dirigent Nicolas Fink arbeitet seit 2016 mit dem Schweizer Jugendchor und übernimmt 2018 dessen künstlerische Leitung. Sein grösstes Anliegen ist dabei die Neuausrichtung des Ensembles und die Förderung von begabten SängerInnen und DirigentInnen. Seine Probearbeit ist geprägt durch seine langjährige Erfahrung mit den führenden professionellen Chören in ganz Europa (WDR Rundfunkchor, Rundfunkchor Berlin, MDR Rundfunkchor Leipzig, Choeur de Radio France, Coro Casa da Mùsica in Porto u.a.). Nicolas Fink ist Chefdirigent beim WDR Rundfunkchor Köln, Chordirektor des Schleswig- Holstein Musik Festival und künstlerischer Leiter des Landesjugendchor NRW.

Bildnachweis © WDR/Ben Knabe
Geschäftsleitung

Daniel Rimensberger ist im Kanton Luzern aufgewachsen und hat seine Musikstudien am Konservatorium Luzern und an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik abgeschlossen. Diplome als Klavierlehrer, Musiklehrer und als Chorleiter. Lehrtätigkeit an der Kantonsschule Beromünster und Leiter des gemischten Chors der Stadt Zug. Dann über viele Jahre Tätigkeit als Klassik-Manager, Abteilungsleiter, Product Manager und Key Account Manager in der Musikbranche und im Detailhandel Musik. Als Konzertorganisator Gründer und künstlerischer Leiter von "Klassik Bülach".

Assistentinnen

Der Schweizer Jugendchor vergibt zwei Stipendien an junge Chorleitende zwischen 19 und 24 Jahren aus der Schweiz. Die Assistent*innen arbeiten eng zusammen mit dem Musikalischen Leiter Nicolas Fink. Zusätzlich sind sie zuständig für die Mitgliederverwaltung und die interne Kommunikation. Die Assistenzstelle beim Schweizer Jugendchor bereitet junge Chorleitende auf ihre Arbeit nach dem Studium vor. Voraussetzungen für die Bewerbung als Assistent*in sind ein Hochschulstudium (bevorzugt im Hauptfach Chorleitung).

Lea (1999*) ist in Luzern aufgewachsen. Sie studiert sie im Master Schulmusik und Chorleitung bei Ulrike Grosch an der Hochschule für Musik Luzern. Lea leitet den Chor inkognito in Luzern und in Co-Leitung den Appenzeller Jugendchor. Zusätzlich singt sie regelmässig beim Collegium Vokale zu Franziskanern und im Vokalensemble The Quire. Ab Dezember 2023 wird sie gemeinsam mit Chiara die Leitung vom Kammerchor Molto Cantabile in Luzern übernehmen.

Chiara (1996*) ist Chorleiterin aus Basel. Im Sommer 2023 hat sie ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik FHNW in Basel bei Raphael Immoos mit Auszeichnung abgeschlossen. Zurzeit leitet sie das Vokalensemble kor. und das Orchester Juventus Musica in Basel. Als Ensemblesängerin singt sie unter anderem im Ensemble Leonardo, dem Schweizer Jugendchor und im Jungen Kammerchor Basel. Ab Dezember 2023 wird sie gemeinsam mit Lea die Leitung vom Kammerchor Molto Cantabile in Luzern übernehmen. Desweiteren leitet sie ab 2024 das Vokalensemble PourChœur sowie den Münsterchor Bern.


Vorstand
Präsidium
Julia Baumgartner

Julia Baumgartner (*1994) war 2016 und 2017 Sängerin im Schweizer Jugendchor. Seit Februar 2023 ist sie als Präsidentin des Schweizer Jugendchors tätig. Ihren Master-Abschluss in Spezialisierter Musikalischer Performance Chorleitung erlangte sie im Sommer 2022 an der Hochschule für Musik in Basel. Aktuell leitet sie den Cantas-Chor Frenkendorf-Füllinsdorf, den Jugendchor beider Basel und singt im Vokalensemble Rheinklang und beim Jungen Kammerchor Basel. Daneben arbeitet sie als Zentralsekretärin der SP Frauen Schweiz, ist interimistisch Co-Präsidentin des Thinktanks Denknetz und Schulrätin an der Sekundarschule Drei Linden in Basel.

Vize-Präsidium
Lydiane de Graffenried

Lydiane (*1999) ist im Kanton Waadt aufgewachsen und singt seit 2021 im CSJ. Nach ihrem Bachelor-Abschluss in Schulmusik an der HEMU in Lausanne studiert sie derzeit Musikwissenschaft an der Universität Freiburg und unterrichtet Musik an der Schule in La Tour-de-Peilz. Als Chorleiterin besucht sie die von der Schweizerischen Chorvereinigung angebotene Weiterbildung CH2, leitet den Kinderchor "Croc'notes" in Attalens und den Jugendchor "Canta Riviera" mit Sitz in Vevey, den sie 2023 gegründet hat.

Aurélie Schiltz

Aurélie Schiltz (*2000) entdeckte Ihre Begeisterung für's Musizieren als Kind mit der Geige in verschiedenen Sinfonieorchestern. Später sammelte sie erste Chorerfahrungen im Chor und Kammerchor des Gymnasiums Liestal. Seit 2020 singt sie im Schweizer Jugendchor. Neben ihrem Studium in Umweltingenieurwesen spielt sie Kammermusik und engagiert sich in der Umweltpädagogik.

Joel Mähne
Julian Stoffel

Schon als kleiner Sopran sang Julian Stoffel in der Schaffhauser Singschule und hörte danach nicht mehr damit auf. 2019 stiess er, nun allerdings als Bariton, zum Schweizer Jugendchor. Neben seinem Studium in Geschichte und Philosophie an der Universität Basel hat er den Jungen Schaffhauser Chor chorisma mitgegründet, den er seither präsidiert. Sein abgeschlossenes Masterstudium setzt er mittlerweile als Geschichtsdoktorand an der Universität Basel fort.

Moritz Schley
Sophie Braillard
Ehrenmitglieder
Gründer
Hansruedi Kämpfen

Hansruedi Kämpfen ist der Gründer und Initiator des Schweizer Jugendchores und stand diesem als künstlerischer Leiter von 1994 bis 2018 vor. Als Präsident der Schweizerischen Föderation Europa Cantat (SFEC) und der Musikkommission der Schweizerischen Chorvereinigung (SCV) prägte er über 12 Jahre das Schweizerische Chorwesen. 2002 erhielt Hansruedi Kämpfen mit dem Schweizer Jugendchor den VALIANT–Preis des Murten Classic-Festival und 2008 den ersten grossen Chorpreis der Lamprecht-Steiger-Stiftung zugesprochen.

Ehrenpräsident
Jean-Pierre Salamin

Präsident des Schweizer Jugendchores von 2008 bis 2018. In dieser Funktion war er hauptsächlich für die Vermarktung des Chores und die finanziellen Belange zuständig. Als ehemaliger Präsident der Schweizerischen Chorvereinigung (SCV) brachte er ein breit abgestütztes Netzwerk von Musikern aus der ganzen Schweiz mit.

Ehrenmitglied
Doris Lüthi-Rogger

Doris Lüthi war ab 2007 11 Jahre lang Konzert- u. Chorverantwortliche und Vizepräsidentin des Schweizer Jugendchors. Neben ihrer Tätigkeit als Reise- und Chorbegleiterin übernahm sie alle administrativen und logistischen Aufgaben. Als Anlaufstelle für jegliche Anliegen sowohl von Veranstalter wie auch Choristen prägte Doris den Schweizer Jugendchor nachhaltig.

Konzertchor
    Sopran 1
  • Alma Pfister
  • Anna Schwab
  • Anouc Bumann
  • Aude Suter
  • Dea Müller
  • Elena Hischier
  • Julie Reichenau
  • Lena Pallmann
  • Lydiane de Graffenried
  • Maria Russi
  • Marion Albrecht
  • Virginie Granget
    Sopran 2
  • Anna Lea Aebischer
  • Aude Maier
  • Elena Gottsponer
  • Emily Molter
  • Gaia Zaugg
  • Leandra Nussbaumer
  • Lina Kämpf
  • Lydie Castella
  • Sophie Wieser
  • Zoé Wyttenbach
    Alt 1
  • Aude Mayer
  • Josina Zbinden
  • Lea Stadelmann
  • Lia Elin Schneider
  • Lina Taïs Meylan
  • Nelly Bühl
  • Olga Schaffner
  • Olivia Hubli
  • Tabea Sterchi
    Alt 2
  • Annika Grüner
  • Annina Brunner
  • Aurélie Schiltz
  • Chiara Selva
  • Elena Schneider
  • Ella Philippi
  • Selina Matile
  • Zoé Fragnière
    Tenor 1
  • Barthélémy Coquoz
  • Benaja Sigg
  • Benjamin Graf
  • Benjamin Riegel
  • Elia-Luca Bucca
  • Gian-Luca Prieto Schwarz
  • Moritz Lieberherr
    Tenor 2
  • Ioan Walser
  • Joris Chomarat
  • Linus Rellstab
  • Marvin Keller
  • Tobias Renfer
    Bass 1
  • Anxo Canton Junco
  • Benjamin Wymann
  • Benjamin Joss
  • Dorian Guyot
  • Jonathan Lauber
  • Julian Stoffel
  • Lenard Fasnacht
  • Massinos Elias Graba
  • Noah-Gabriel Berger
  • Pascal Wanner
    Bass 2
  • Benjamin Tesch
  • David Zehnder
  • Julius Thoma
  • Kasimir Hochuli
  • Linus Leonhard
  • Marius Imholz
  • Marius Steinebrunner
  • Melchior Hochuli
  • Moritz Schley
  • Simon Gerber

Basierend auf einer Idee von Hansruedi Willisegger, dem damaligen Präsidenten der Schweizerischen Föderation Europa Cantat (SFEC), und mit Unterstützung von Jean-Pierre Salamin, dem damaligen Präsidenten der Schweizerischen Chorvereinigung (SCV), wurde der Chor 1994 von Hansruedi Kämpfen und Pascal Mayer gegründet. Seit der Gründung steht er unter der Patenschaft der SFEC und der SCV.

Der Schweizer Jugendchor gewann im Jahr 2013 am internationalen Kammerchorwettbewerb in Marktoberdorf (D) unter der Leitung von Andreas Felber und Dominique Tille den 2. Preis und den Publikumspreis. In den Jahren 2007, 2016 und 2023 wurde der Schweizer Jugendchor zum Europäischen Jugendchorfestival in Basel (EJCF) eingeladen. Zeitgleich fanden auch Auslandsreisen nach Tallinn und in mehrere deutsche Städte statt, weitere sind bereits in Planung. Konzert-Highlights in den letzten Jahren waren das Galakonzert am Schweizer Gesangsfestival 2022 in Gossau und das Eröffnungskonzert des Schweizer Chorwettbewerbs 2024 in Chur.

Im Sommer 2015 sang der Schweizer Jugendchor unter der Leitung von Zubin Mehta am Verbier Festival den Schlusschor der 2. Sinfonie von Mahler. In seinem Jubiläumsjahr 2014 dirigierte Hansruedi Kämpfen «Ein Deutsches Requiem» von Johannes Brahms. Das einstündige Oratorium erlaubte es dem SJC auch, erstmals mit dem hochstehenden Solistenorchester CHAARTS sowie renommierten Solisten und Solistinnen (Regula Mühlemann, Rudolf Rosen, u.a.) zusammen-zuarbeiten und in bekannten Konzertsälen der Schweiz aufzutreten. Darauf folgten Einladungen zu den Bachwochen Thun, bei denen der Sinfonische Chor unterdessen jährlich als «Choir in Residence» auftritt und damit, sowie mit mehreren Aufführungen der 9. Sinfonie Beethovens oder des Fauré-Requiems, an die Spitze der Sinfonischen Jugendchorszene gelangte. Ein Höhepunkt war die Aufführung von Bachs h-Moll-Messe im Dezember 2023 zusammen mit dem Capriccio Barockorchester in der ausverkauften Tonhalle Zürich unter der Leitung von Nicolas Fink.

Nachdem der Konzertchor 2019 und 2021 zwei CDs einsang, die beim renommierten Zytglogge-Verlag erschienen sind, entstand 2023 die CD zum Chorbuch «Swiss Choral Music» beim Carus Verlag. Im Jubiläumsjahr 2024, das gleichzeitig das 50. Todesjahr von Frank Martin, einem namhaften Genfer Komponisten, ist, wird der Konzertchor dessen doppelchörige Messe aufnehmen.

Der Chor wurde bisher von folgenden Dirigenten geleitet: Yves Bugnon, André Ducret, Andreas Felber, Fabien Volery, Laurent Gendre, Pirmin Lang, Pascal Mayer, Johannes Meister, Gonzague Monney, Johannes Rahe, Philippe Savoy, Hanspeter Schär, Clau Scherrer, Dominique Tille. Seit 2018 ist Nicolas Fink der künstlerische Leiter des Schweizer Jugendchors.